KRANKENGYMASTIK NACH SCHROTH

ATMUNGS-ORTHOPÄDISCHE SKOLIOSE-ÜBUNGEN


Bei der Skoliose handelt es sich um eine Verkrümmung des Rückgrats. Um die Fehlstellung, die bei manchen Menschen sehr ausgeprägt sein kann, zu beheben, macht man sich die Dehnung des Brustkorbes bei der Atmung zunutze. Unter Zuhilfenahme einer Spreizung der Rippen werden die verengten Stellen durch Atmen mit Luft angefüllt.

Dabei erfolgt die Atemführung im "rechten Winkel" von der zentralen Körpermitte, über die seitlichen Teiles des Körpers, weg vom Zentrum, über den Rücken bis wieder zum Kopf hin. Die Atemführungen sorgen für Atem-Brustkorb-Bewegungen, während das Zwerchfell bewusst gesenkt wird. Der Therapeut führt, während der Patient die Atemtechnik anwendet, verschiedene Übungen durch.